Sie sind hier: Startseite / Aktuelles

Aktuelles

16.10.2018

Baristaschulung im Schülercafé an der Haselsteinschule

"Einen Cappuccino oder einen Espresso zuzubereiten ist für das Caffé-BLU-Team eine gewohnte Routine. Doch die Zubereitung unter dem kritischen Blick einer Fachfrau ist aufregend, ungewohnt und spannend.

Im Rahmen des KooBO-Projektes gab Evita Hamon, die in Esslingen das Café Kauz betreibt, den Schülerinnen und Schüler hilfreiche Tipps und Tricks zur Kaffeezubereitung an die Hand. Voller Tatendrang und Freude wurde geschäumt, verziert, ausprobiert und verkostet. Sichtlich stolz begutachteten die Schülerinnen und Schüler ihre Latte-Art-Kreationen. Erkin bekam sogar ein Sonderlob für seinen geschmackvollen Cappuccino.
 
Zur Freude aller lud Evita Hamon das Caffé-BLU-Team zu einer Serviceschulung in ihr Café nach Esslingen ein. Denn ein Schülercafé benötigt neben den Baritas gut geschultes Servicepersonal. Ein spannendes KooBO-Projektjahr wartet auf die Schülerinnen und Schüler."

Quelle:https://www.biwe-bbq.de/berichte/kooperative-berufsorientierung-haselsteinschule-1300

25.05.18

Schülercafé besichtig die Rösterei des EINS+ALLES

Das Schülercafé der Haselsteinschule hat eine tolle Betriebsbesichtigung in der Rösterei des EINS+ALLES durchgeführt, mit Unterstützung des BBQ. Was die Schüler dort alles erleben durften, können Sie hier nachlesen:

"Wie ein richtig italienischer Espresso zubereitet wird, ist den Schülerinnen und Schülern des Caffé-BLU-Teams an der Haselsteinschule in Winnenden hinlänglich bekannt. Doch wo kommen eigentlich die Kaffeebohnen dafür her? Wie werden sie verarbeitet und was ist der Unterschied zwischen Kaffee und Espresso?
Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, besuchte das Caffé-BLU-Team im Rahmen des KooBO-Projektes die Kaffeerösterei „el molinillo“ im EINS+ALLES Erfahrungsfeld der Sinne in Welzheim.
 
Die Schülerinnen und Schüler erlebten live einen Röstvorgang, erfuhren Wissenswertes über das schonende Trommelröstverfahren und wie der Kaffee seine Bitterstoffe verliert und somit bekömmlich und aromatisch wird. Es gab Informationen zur Bewirtschaftung der Kaffeeplantagen und warum die Voraussetzungen im „Kaffeegürtel“ ideal für den Kaffeeanbau sind.

Eines darf beim Besuch einer Kaffeerösterei natürlich nicht fehlen und das ist die Kaffeeverkostung. Mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass „schlürfen“ erlaubt ist, wurde verkostet, geschmeckt und gefachsimpelt.

Den kulinarischen Höhepunkt bot das gemeinsame Mittagessen im Café-Restaurant, das den Schülerinnen und Schülern ein freudiges Lächeln ins Gesicht zauberte.

Wer weiß, vielleicht bietet sich zukünftig für den einen oder anderen Schüler tatsächlich eine Beschäftigungsmöglichkeit rund um das Thema Kaffee. Die Zukunft wird es zeigen."

Quelle: https://www.biwe-bbq.de/berichte/kooperative-berufsorientierung23-1117

17.05.18

Zeitungsartikel: Winnender Blickpunkt vom 17.05.18

23.01.2018

Termin Update

Die Termine für dieses Schuljahr wurden aktualisiert.

12.12.2017

Ganztagsangebot an der Haselsteinschule

Die Haselsteinschule arbeitet seit diesem Schuljahr als erste nach dem neuem Winnender Modell. Danach kommen in der Betreuung am Nachmittag auch Sportverein und die Jugendmusikschule zum Einsatz. Am 11.12.2017 wurde der Ganztagsbetrieb erstmalig der Presse vorgestellt. Berichte hiervon lassen sich u.a. in der Stuttgarter Zeitung nachlesen. Hier der Link zu dem Artikel der Stuttgarter Zeitung.

05.12.2017

Auftaktveranstaltung des Schülercafe-Projekts im „Glückskind“

Seit diesem Schuljahr arbeiten wir mit dem KooBO-Projekt zusammen. Nach der Auftaktveranstaltung im Dezember hat das Projekt folgenden Artikel veröffentlicht, welcher nähere Infos über das Projekt gibt:

Bereiten die Profis im Cafe „Glückskind“ einen ähnlich guten Espresso zu wie wir? Diese Frage hat sich das Caffé Blu-Team an der Haselsteinschule zu Recht gestellt.
Denn einen guten Espresso bekommt man im Schülercafe tatsächlich. Und dafür gibt es einen einfachen Grund. Die Schülerinnen und Schüler des Caffé-Blu-Teams lernen unter Anleitung von Herrn Elseven die Kunst der Kaffeezubereitung. Und wer verantwortungsbewusst und zuverlässig seinen Dienst verrichtet wird zusätzlich an der original italienischen Espressomaschine eingewiesen und zum „Barista“ ausgebildet.
 
Aus diesem Grund lag es nahe, die Auftaktveranstaltung des KooBO-Projekts im Cafe „Glückskind“ zu veranstalten. Neben dem Schmecken, Schauen und Vergleichen galt es erste Kontakte zum Cafe-Inhaber zu knüpfen. Denn ein großes Ziel des KooBO-Projektes besteht darin, Praktikumsbetriebe zu finden, damit die Schülerinnen und Schüler ihr erlerntes Wissen auch in der Praxis anwenden können.
 
Ein spannendes KooBO-Projektjahr wartet auf die Schülerinnen und Schüler. Und wer weiß, vielleicht ergibt sich ja sogar die Möglichkeit einem „Barista-Profi“ einen Espresso im Caffé Blu servieren zu dürfen. Wir sind gespannt. Gespannt auch auf ein mögliches „bäh“, „mmh“ oder „prima“.