Sie sind hier: Startseite / Aktuelles

Aktuelles

25.05.18

Schülercafé besichtig die Rösterei des EINS+ALLES

Das Schülercafé der Haselsteinschule hat eine tolle Betriebsbesichtigung in der Rösterei des EINS+ALLES durchgeführt, mit Unterstützung des BBQ. Was die Schüler dort alles erleben durften, können Sie hier nachlesen:

"Wie ein richtig italienischer Espresso zubereitet wird, ist den Schülerinnen und Schülern des Caffé-BLU-Teams an der Haselsteinschule in Winnenden hinlänglich bekannt. Doch wo kommen eigentlich die Kaffeebohnen dafür her? Wie werden sie verarbeitet und was ist der Unterschied zwischen Kaffee und Espresso?
Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, besuchte das Caffé-BLU-Team im Rahmen des KooBO-Projektes die Kaffeerösterei „el molinillo“ im EINS+ALLES Erfahrungsfeld der Sinne in Welzheim.
 
Die Schülerinnen und Schüler erlebten live einen Röstvorgang, erfuhren Wissenswertes über das schonende Trommelröstverfahren und wie der Kaffee seine Bitterstoffe verliert und somit bekömmlich und aromatisch wird. Es gab Informationen zur Bewirtschaftung der Kaffeeplantagen und warum die Voraussetzungen im „Kaffeegürtel“ ideal für den Kaffeeanbau sind.

Eines darf beim Besuch einer Kaffeerösterei natürlich nicht fehlen und das ist die Kaffeeverkostung. Mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass „schlürfen“ erlaubt ist, wurde verkostet, geschmeckt und gefachsimpelt.

Den kulinarischen Höhepunkt bot das gemeinsame Mittagessen im Café-Restaurant, das den Schülerinnen und Schülern ein freudiges Lächeln ins Gesicht zauberte.

Wer weiß, vielleicht bietet sich zukünftig für den einen oder anderen Schüler tatsächlich eine Beschäftigungsmöglichkeit rund um das Thema Kaffee. Die Zukunft wird es zeigen."

Quelle: https://www.biwe-bbq.de/berichte/kooperative-berufsorientierung23-1117

17.05.18

Zeitungsartikel: Winnender Blickpunkt vom 17.05.18

23.01.2018

Termin Update

Die Termine für dieses Schuljahr wurden aktualisiert.

12.12.2017

Ganztagsangebot an der Haselsteinschule

Die Haselsteinschule arbeitet seit diesem Schuljahr als erste nach dem neuem Winnender Modell. Danach kommen in der Betreuung am Nachmittag auch Sportverein und die Jugendmusikschule zum Einsatz. Am 11.12.2017 wurde der Ganztagsbetrieb erstmalig der Presse vorgestellt. Berichte hiervon lassen sich u.a. in der Stuttgarter Zeitung nachlesen. Hier der Link zu dem Artikel der Stuttgarter Zeitung.

05.12.2017

Auftaktveranstaltung des Schülercafe-Projekts im „Glückskind“

Seit diesem Schuljahr arbeiten wir mit dem KooBO-Projekt zusammen. Nach der Auftaktveranstaltung im Dezember hat das Projekt folgenden Artikel veröffentlicht, welcher nähere Infos über das Projekt gibt:

Bereiten die Profis im Cafe „Glückskind“ einen ähnlich guten Espresso zu wie wir? Diese Frage hat sich das Caffé Blu-Team an der Haselsteinschule zu Recht gestellt.
Denn einen guten Espresso bekommt man im Schülercafe tatsächlich. Und dafür gibt es einen einfachen Grund. Die Schülerinnen und Schüler des Caffé-Blu-Teams lernen unter Anleitung von Herrn Elseven die Kunst der Kaffeezubereitung. Und wer verantwortungsbewusst und zuverlässig seinen Dienst verrichtet wird zusätzlich an der original italienischen Espressomaschine eingewiesen und zum „Barista“ ausgebildet.
 
Aus diesem Grund lag es nahe, die Auftaktveranstaltung des KooBO-Projekts im Cafe „Glückskind“ zu veranstalten. Neben dem Schmecken, Schauen und Vergleichen galt es erste Kontakte zum Cafe-Inhaber zu knüpfen. Denn ein großes Ziel des KooBO-Projektes besteht darin, Praktikumsbetriebe zu finden, damit die Schülerinnen und Schüler ihr erlerntes Wissen auch in der Praxis anwenden können.
 
Ein spannendes KooBO-Projektjahr wartet auf die Schülerinnen und Schüler. Und wer weiß, vielleicht ergibt sich ja sogar die Möglichkeit einem „Barista-Profi“ einen Espresso im Caffé Blu servieren zu dürfen. Wir sind gespannt. Gespannt auch auf ein mögliches „bäh“, „mmh“ oder „prima“.

17.09.2017

Termin Update

Die ersten Termine für dieses Schuljahr wurden aktualisiert. Weitere Termine werden während dem Schuljahr hinzugefügt.

24.03.2017

Blutspendenaktion: Wieder ein voller Erfolg!

Gemeinsames Projekt zwischen DRK, Schule und Förderverein
Mittwoch, 1. Februar 2017    14Uhr                                                                                                                             
Die Aula der Haselsteinschule Winnenden verwandelt sich in ein großes "Krankenzimmer". Liegen werden aufgebaut, Tische und Stühle für die Labormitarbeiter bereit gestellt sowie Trennwände für die Arztgespräche aufgestellt. In der Küche wird gekocht, die Tische gedeckt, Getränke serviert. Um 15h30 erscheinen die ersten Blutspender.                                                 
Über 150 Personen spenden, zwischen 15h30 und 19h30  ihren kostbaren "Lebenssaft" um anschließend bei Maultaschen, selbstgebackenem Kuchen, Apfelschorle, Sprudel, Cola oder Kaffee sich zu stärken. Und wie jedes Jahr unterstützen Schülerinnen und Schüler in mehreren Schichten eingeteilt, die Arbeit von Eltern, Lehrern und Mitgliedern des Fördervereins.  Allen Helferinnen und Helfern an dieser Stelle sei nochmals herzlichst gedankt!                                                                                                                                                     Zahlreiche Blutspenderinnen und Blutspender äußerten ihre Anerkennung und ihren Dank über die reibungslose Kooperation dieses Projekts. Vor allem die Einbindung der Schülerinnen und Schüler in die Aktivitäten wurde immer wieder lobend hervorgehoben. Selbstverständlich zeigte sich der Förderverein bei den teilnehmenden Klassen erkenntlich und stockte durch eine finanzielle Zuwendung in Höhe von jeweils 100€ die Klassenkassen auf. Die Tradition dieses übergreifenden Kooperationsprojekts zwischen DRK, Schule und Förderverein soll auch im Jahr 2018 fortgesetzt werden!
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 sagen Danke!

04.02.2017

Aktualisierung Termine

Die Terminliste wurde für das Schuljahr aktualisiert.

20.12.2016

Förderverein Hauptversammlung

Der Förderverein lädt alle Mitgleider zu einer Versammlung ein. Hier (212,5 KB) finden Sie die Einladung. Außerdem bedankt sich der Förderverein für die Unterstützung mit diesem Jahresabschlussbrief (215 KB).

23.09.2016

Termine Schuljahr 2016/2017

Unter der Rubrik Terminliste, finden Sie die wichtigsten Termine des Schuljahres 2015/16. Die Liste wird regelmäßig aktualisiert.

22.04.2016

„Mitmachen Ehrensache“

Unsere Schule hat sich bei der Aktion "Mitmachen Ehrensache" beteiligt. Wir freuen uns, dass folgende Pressemitteilung nun erschienen ist.

„Mitmachen Ehrensache“ Erfahrungen sammeln für eine gute Sache
 

Herrlicher Sonnenschein, grüne Wiesen. Dieses Bild bot sich drei BotschafterInnen, die sich im SOS Kinderdorf in Schorndorf- Oberberken zur Scheckübergabe einfanden.
 
10-15 Jugendliche entschieden sich bereits im Herbst 2015, dass das erwirtschaftete Geld an das SOS Kinderdorf in Schorndorf –Oberberken und an das Kinder-und Jugendhospitz Sternentraum in Backnang gespendet werden soll. Außerdem bekam der Jugendfonds Rems-Murr, wie in jedem Jahr, einen Teil des Ertrags aus Mitmachen Ehrensache zur Förderung von Jugendprojekten und -aktionen im Landkreis.
BotschafterInnen aus verschiedenen Schulen bewerben das Projekt „Mitmachen Ehrensache“ und entscheiden über die Weiterverwendung des erwirtschaften Geldes. In diesem Jahr hatten die BotschafterInnen zusätzlich noch eine Einladung mit Führung durch das SOS Kinderdorf erhalten.
 
„Mitmachen Ehrensache“ findet jedes Jahr am 5. Dezember statt. Einen Tag ehrenamtlich arbeiten, keine Schule, dafür einen Betrieb und auch die Arbeitswelt kennenlernen. Das „verdiente“ Geld geht als Spende an unterstützenswerte Projekte oder Einrichtungen. Für viele SchülerInnen eine Herausforderung sich neben dem Lernstoff, den Klassenarbeiten auch noch um einen Arbeitsplatz für einen Tag zu kümmern.
2015 haben sich wieder SchülerInnen aus dem gesamten Rems-Murr-Kreis an „Mitmachen Ehrensache“ beteiligt. Außergewöhnlich war in diesem Durchlauf, dass auch Jugendliche mit und ohne Behinderung im Tandem gearbeitet haben.
Jeweils einen Scheck über 1000 Euro konnten die drei BotschafterInnen stellvertretend für ihre BotschafterkollegInnen dem SOS Kinderdorf und Sternentraum übergeben. Finanziert werden damit ein Kunstprojekt in und mit Winnender SchülerInnen und ein Zuschuss für den Familienurlaub für Kinder und Jugendliche im Kinderdorf.

www.jugendarbeit-rm.de

14.03.2016

Ein „Lebensretter“ für die Haselsteinschule


 
Am Montag, den 22.02.2016, übergab die Björn Steiger Stiftung ein AED-Gerät (Automatisierter Externer Defibrillator) an die Haselsteinschule in Winnenden. Diese Geräte kommen bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand zum Einsatz. Mit ihnen können Laien die ersten überlebenswichtigen Minuten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken.
 
Schulleiter Uwe Berlin freute sich über diesen wichtigen „Neuzugang“: „Der Defibrillator schafft für uns die Möglichkeit im Notfall schnell und kompetent reagieren zu können. Wir hoffen zwar, dass möglichst niemand im oder um das Schulhaus einen Herz-Kreislaufstillstand erleidet. So ein Gerät in erreichbarer Nähe zu haben, erhöht aber die Überlebenschance erheblich. Wir sind der Björn Steiger Stiftung deshalb sehr dankbar über die großzügige Bereitstellung eines solchen Lebensretters.“
 
Das AED-Gerät ist im Foyer gut sichtbar angebracht und ist für jeden Lehrer und Besucher der Schule frei zugänglich. Die Anwendung ist kinderleicht, das Gerät gibt akustisch vor, was der anwesende Laie und Ersthelfer zu tun hat. Zudem ist an der Wandhalterung eine Kurzanleitung mit den lebensrettenden Maßnahmen angebracht.
 
 
Björn Steiger Stiftung 
Auf dem Heimweg vom Schwimmbad wurde Björn Steiger von einem Auto erfasst. Es dauerte fast eine Stunde bis der Krankenwagen eintraf. Björn starb am 3. Mai 1969 nicht an seinen Verletzungen, er starb am Schock. Seine Eltern Ute und Siegfried Steiger gründeten daraufhin die Björn Steiger Stiftung als gemeinnützige Organisation. Seit dem 7. Juli 1969 war und ist es Ziel der Stiftung, die deutsche Notfallhilfe zu verbessern. Seit über 45 Jahren unterstützt und entwickelt die Stiftung daher viele Initiativen, die die Notfallhilfe in Deutschland kontinuierlich verbessert haben. Meilensteine dieser Arbeit sind z. B. die Einführung der bundesweit kostenfreien Notrufnummer 110/112, der Aufbau der Notruftelefonnetze an deutschen Straßen, die Einführung des Sprechfunks im Krankenwagen, Aufbau der Luftrettung oder die Einführung der kostenlosen Handy-Ortung bei Notruf. Aktuell soll Deutschland flächendeckend mit dem neuen Baby-Notarztwagen "Felix" ausgestattet werden. Mit dem Projekt "Retten macht Schule" lernen Siebtklässler die Herz-Lungen-Wiederbelebung, für Grundschüler gibt es das Projekt Sani Sanelli, bei dem sie spielerisch das richtige Verhalten im Notfall üben.
 
Mehr Informationen unter www.steiger-stiftung.de

23.02.2016

Wechsel im Vorstand des Fördervereins der Haselsteinschule

Bei der letzten Hauptversammlung des Fördervereins der Haselsteinschule gab es Veränderungen im Vorstand: Als neuer zweiter Vorsitzender wurde Herr Michael Böhner gewählt. Neuer Kassenwart wurde Herr Uwe Berlin. Die Elternschaft im erweiterten Vorstand wird nun durch Frau Angelici Kariofilli vertreten.
Nach über 33 Jahren in der Eigenschaft als Kassiererin hat  Frau Ursula  Fleischmann ihr Amt zur Verfügung gestellt. Vom ersten Vorsitzenden Gert Schlüter wurde die treue und stets korrekte Arbeit von Frau Fleischmann gewürdigt und ihr großer Dank ausgesprochen. Außerdem wurde Frau Fleischmann zum Ehrenmitglied des Fördervereins ernannt.
Verschiedene Aktionen des Fördervereins zusammen mit der Schulgemeinde der Haselsteinschule, wie z.B. ein Adventskonzert  oder die kürzlich stattgefundene Blutspende- Aktion in Kooperation mit dem DRK in der Aula der Haselsteinschule, helfen finanziell dem Verein Veranstaltungen und Anschaffungen für Schule und Schüler unterstützen zu können. Ohne diese Aktivitäten wäre dies nicht möglich.
Daher nochmals herzlichsten Dankallen Helfern, Mitgliedern und Freunden für ihren Einsatz.
Der Vorstand